01
01
01
01
April 15, 2013

DAS STUDIO IM SCHLOSS RÖHRSDORF


Die Renovierungsarbeiten sind abgeschlossen und das Tonstudio ist wieder eröffnet und es ist viel los! Hier wird bald mehr zu lesen sein, aber hier ist erstmal ein kurzer Blick ins Studio…

 

Hinterlasse einen Kommentar zu diesem Beitrag (One Comment)

  1. Lieber Arno,

    ich grüße Dich herzlich und hoffe, meine Zeilen erreichen Dich bei bester Gesundheit und in besinnlicher Stimmung. Seid ich bei Euch auf dem Schloß sein durfte und in den Studioräumen (Jäcki war so lieb, mich zu Hollys Session einzuladen), bewegt sich das Bild in meinem Kopf.
    Ich habe meinen Besuch damals mit einem Hundespaziergang begonnen. Das Umland gefällt mir gut, es ähnelt meinem ein bißchen, ich lebe am Waldrand.
    „Leben mit Jagdhund“ nenne ich es manchmal, denn zur täglichen Routine gehören mindestens zwei lange Waldgänge mit dem Irischen Setter.
    Ebenso gehören die Gitarren dazu und das Spiel damit. Aber ich schweife ab.
    Die Räume, die man betritt neben dem Schloß, leben Musik, die Instrumente im Foyer, die ruhige Athmosphäre, die so nötig ist, um substanzielle Musik entstehen zu lassen. Mir hat die Art gefallen, wie Du Holly auf den Weg geholfen hast, auf seinen.
    Wir sprachen darüber an der Bar. Mir hat Deine Geschichte gefallen, die des Studios. Der Kanadier! Eine Legende!
    Ich wünsche Dir und Deinen Leuten alles Gute, zu Weihnachten, für das neue Jahr und überhaupt.

    Und wenn ich so über das kommende Jahr nachdenke, dann ist die Musik ein erheblicher Teil der Pläne. Es heisst zwar, seine Pläne zu verraten ist eine gute Methode, Gott lachen zu hören, ich tue es trotzdem.
    Wie Du Dich möglicherweise erinnerst, habe ich eine Handvoll feine Gitarren und ein paar Songs und ich würde sehr gern damit daran arbeiten.
    Gleichzeitig liegen einige Instrumente ungenutzt, weil ich in meinem winzigen Häuschen keinen Platz habe, besonders nicht den Raum, elektrisch zu spielen, aber vielleicht können z. B. eine Epiphone Elite Casino die Möglichkeiten des Studios bereichern, so als Leihgabe? Oder ich das eine oder andere Projekt mit meinem Spiel? Bereichern meine ich.
    Ich würde mich freuen, wenn ich Dich mal besuchen darf, und wir uns etwas Zeit nehmen können, zu sprechen und gegebenenfalls zu spielen.
    Ich sende Dir mit der Post einige demos und etwas gesprochenes Wort – eine weitere Facette meines Schaffens, in der wir vielleicht gemeinsam etwas schaffen können.

    Ich verbleibe mit herzlichen Grüßen

    Jörg J. Richter

Veranstaltungen


Previous Events


Blog Einträge


Blog Archiv